Refresh loader

Category : Einsätze

Home > Archive for Einsätze

Einsätze Dezember 2022

Weihnachten naht!

🫶🏼❤️ Save a Wish ❤️🫶🏼

Wir freuen uns sehr, auch in diesem Jahr wieder unsere Wunschbaum-Aktion anbieten zu können. Eine wirklich ganz wunderbare Aktion für unsere Schützlinge, denn es ist für sie echt etwas besonderes, wenn sie einen ganz individuellen Wunsch äußern können.

Danke an die LzO, dass wir wieder in vielen Filialen die Wünsche an die Weihnachtsbäume hängen dürfen. Und ebenfalls Danke, an die Kinder des Kindergarten „Die Gießelhorster Buntstifte“. Sie haben uns kunterbunte Anhänger gebastelt um die Wunschzettel schön weihnachtlich zu gestalten.

Liebe Herzmenschen, helft uns, Wünsche zu erfüllen. In Kürze geben wir die teilnehmenden LzO-Filialen und den Starttermin bekannt.

Einsätze November 2022

Am Freitag durften wir wieder ganz tolle Spenden in Form von Outdoor-Bekleidung etc. von Marktkontor GmbH in Wardenburg entgegennehmen. Da haben wir uns echt sehr gefreut. Absolut durchdacht zusammengestellt, so dass es wirklich sehr nützlich für unsere Schützlinge ist. Einfach toll, wie aufmerksam dabei an uns und die Bedürfnisse unserer Gäste gedacht wurde. Wir sagen ganz ganz herzlich DANKE❣️

Wir sind ganz begeistert, welch kreative Ideen entstehen um uns Straßenengel zu unterstützen. Hier hat Andreas Speckmann mit der Goldschmiede Innung Oldenburg-Ostfriesland eine, im wahrsten Sinne des Wortes, glänzende Idee auf den Weg gebracht. Eine fantastische Ausstellung incl. Versteigerung für den guten Zweck. Und wir Straßenengel sind Teil dieses guten Zwecks. Wir freuen uns total und sind schon sehr gespannt. 🥰☺️

Gestern wurde es schon ganz schön dämmerig während unserer Essensausgabe am Bahnhof. Aber es warteten dort schon viele hungrige Menschen auf unser Team. Gut 50 Portionen Kartoffel-Wurzel-Eintopf mit Schnibbelwürstchen kamen da genau richtig und wurden direkt weggelöffelt. Dazu gab es Brötchen und Brote, die Ben gemeinsam mit Supergrobi 😉 von der Tafel vorbeibrachte. Grobi weckte bei vielen der Gäste Kindheitserinnerungen und so gab es interessanten Gesprächsstoff für alle. Hinterher wurden noch warme Getränke verteilt und ein bisschen geschnackt, so dass alle satt und gewärmt den Weg zu ihren Schlafplätzen aufsuchten. Nachts wird es echt schon richtig kühl und teilweise auch echt klamm in den Schlafsäcken. Somit beginnen wir inzwischen auch mit der Verteilung wärmender Wintersachen wie dicke Socken, Mützen und Schals und zusätzlichen Wolldecken. Dank eurer super Spenden sind wir in der Lage, diese Sachen schon jetzt und auch im Laufe des Winters erneut auszugeben. Das ist sooooo wichtig. Wir danken euch für die mitdenkende Unterstützung. In dem Bereich kommen auch oft Geldspenden zum Einsatz um zB Zelte und Schlafsäcke hinzu zu kaufen.❣️ Alles nur möglich, weil wir euch als Unterstützer an unserer Seite haben ❣️

#miteinanderschafftmaneinfachmehr

#obdachlosenhilfe#dasistoldenburg#helfenmitherz#spendenfürdengutenzweck

Guten Morgen zusammen, wir starten mit weiteren guten Neuigkeiten ins Wochenende. Bereits am vergangenen Wochenende sammelte Rotaract Club Oldenburg im famila Einkaufsland Wechloy Spenden für uns und überraschte uns mit 6 rappelvollen, bunt gemixten Kisten an supertollen Spenden. Da haben wir echt gestaunt und uns total gefreut, als die vielen Kisten dann bei Lilly ankamen. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese fantastische Aktion und sagen ebenfalls von Herzen Danke an alle lieben Spender/innen, die sich ganz spontan an dieser Aktion beteiligt haben.

#spendenaktion#oldenburg#obdachlosenhilfe#mitherzundhand#kaufeinsmehr#dankefüreureunterstützung

Was war denn da in unserem Vereinswagen gestern los? Es stapelten sich zig Schuhkartons 🥾🥾🥾👢👢👢 auf der Ladefläche.

Da machten unsere Gäste echt große Augen. Aber der Reihe nach: Der Samstagseinsatz begann natürlich mit dem Kochen der warmen Mahlzeit. Unser Team mit Nicky, Claudia, Lilly, Barbara, Alicja, Didi und Andrea kochte gut 80 Portionen leckerste Texas-Pfanne. Es blieb nichts übrig und auch die Kaffee- und Teestation war, bei dem inzwischen frischen Wetter, sehr begehrt. Wie immer gab es auch gepackte Beutel für die Obdachlosen und auch Hygieneartikel, Tierfutter, Brot, Obst und Brötchen wurden mitgegeben. Und dann kamen auch die vielen Schuhkartons ins Spiel. Von all unseren obdachlosen Schützlingen hatten wir in den Wochen zuvor die Schuhgröße erfragt und für alle warme, neue Winterboots besorgt. Wir können euch sagen: die Freude war riesig, denn kalte Füße durch kaputte, undichte Schuhe bzw. eher sommerliches Schuhwerk ist ein großes Problem für Menschen, die auf der Straße leben. Passend zur kalten Jahreszeit war es uns wichtig, in diesem Bereich für Hilfe zu sorgen. Dafür mussten wir natürlich ordentlich Geld in die Hand nehmen. Aber das ist es uns echt wert. Möglich wurde diese Aktion nur, weil Geldspenden von kleineren und größeren Unternehmen in und um Oldenburg bei uns ankamen. Ebenso spendeten Stiftungen, Vereine und Privatpersonen. Wir danken allen ganz herzlich dafür. In diesem Winter helft ihr unter anderem dabei, Füße warm und trocken zu halten. Wir finden das richtig klasse und unsere Schützlinge waren echt erfreut und dankbar und gleichzeitig eine ganz große Sorge los. Erleichtert um eine Sorge und mit den vernünftigen Schuhen im Gepäck verabschiedeten sich unsere Gäste gegen 17.00 Uhr, wünschten unserem Team ein schönes restliches Wochenende und vergewisserten sich, dass wir auch nächste Woche wieder am Start sind. Sicher ist sicher 😉. Na klar sind wir dann wieder da!

Wir sagen „Danke“ an unser Team und all unsere Unterstützer/innen. ❣️ Ohne euch geht es einfach nicht.

#winterschuhefürobdachlose#warmesessenfürobdachlosemenschen

#helfenmitherzundhand

#helfenimhierundjetzt

#miteinanderschafftmaneinfachmehr

Immer wieder lernen wir so unglaublich tolle Menschen kennen.

❣️Menschen, die uns wunderbare Spenden vorbeibringen

❣️Menschen, die neu in unser Team hinzukommen

❣️Menschen, die sich für unser Ehrenamt interessieren

❣️Menschen, die uns mit motivierenden Worten den Rücken stärken

❣️Menschen, die uns mit ihren Ideen immer wieder neue Impulse geben

❣️Menschen, die uns und unsere Schützlinge ohne Wenn und Aber unterstützen

❣️Kurz gesagt: Herzensmenschen

Ihr spornt uns an, ihr motiviert uns!

Ohne euch wäre alles nichts!

Letzte Woche bekamen wir zB Einmalhandschuhe von Beate gespendet, warme Schlafsäcke von Sandra, selbstgestrickte Mützen etc. und haltbare Lebensmittel von der Spendengruppe.

Wir sagen ganz herzlich Danke. Jede Kleinigkeit hilft an irgendeiner Stelle!

Und unser Mittwochsteam war natürlich auch wieder im Einsatz, kochte 50 Portionen Kartoffelpürree mit Bohnen und Würstchen. Es soll ganz lecker geschmeckt haben. Brot, Brötchen und Getränke gab es ebenfalls dazu. Die warme Mahlzeit spielt eine immer größere Rolle je mehr wir in den Winter hineinkommen. Das ist uns sehr bewusst und zu dieser Jahreszeit absolut fester Bestandteil unserer Einsätze. Das gemeinsame Kochen macht uns aber auch wirklich Freude. Wir sind schon gespannt, was das Samstagsteam zaubern wird. Bis dahin liebe Grüße und bleibt die Herzensmenschen, die ihr seid ❣️

„Annerseen hier, dei plattdüütsch kann?“

Wer diese Frage mit Ja beantworten kann, weiß auch, was es am Samstag Leckeres zu essen gab. Ilka, Rita, Katja, Susanne, Michel und Arne kochten „Aafkenzoppen“ oder auch „Arfensupp“. Einige unserer Straßenengel und auch unserer Gäste stellten Gemeinsamkeiten fest: Plattdeutsch! Und es fiel auch gleich auf, wie unterschiedlich Platt doch ist und trotz verschiedener Ausdrücke für ein und dasselbe Gericht, verstanden sich alle auf Anhieb. Schön, dass Unterschiede trotzdem Gemeinsamkeiten haben und dass wir diese Vielseitigkeit zusammen mit unseren Gästen erleben können. So war es ein ganz harmonischer Einsatz. Wir konnten auch weitere warme Winterschuhe verteilen. So langsam sind die meisten Fußpaare versorgt und kommen hoffentlich einigermaßen gut durch die kalte Jahreszeit.

Über tolle Spenden durften wir uns sowohl am Einsatzort (Danke Nadine und Kuddel für die volle Kofferraumladung) als auch durch die Oldenburger Spendengruppe freuen. Auch unsere Aktionsbox beim Netto Wehdestraße füllte sich prima und Margret brachte uns ganz viele Schnellterrinen. Das hilft uns alles sehr um für das kommende Wochenende wieder Beutel für die Obdachlosen zu packen. Wir haben einfach die besten Unterstützer/innen, die man sich vorstellen kann und danken euch ganz herzlich dafür ❣️

PS. Wisst ihr inzwischen, welches Gericht unser Team gekocht hat? Plattdeutschkenner können sich gerne in den Kommentaren outen. 😉

Hui, das war ein sehr vielseitiger Einsatz am Samstag. Wir versuchen mal, alles zusammenzufassen.

Unser Team (Vera, Nicky, Ilka, Rita, Gudrun, Pia, Wiebke und Hans-Hermann) kochte knapp 80 Portionen Gemüse-Curry mit Reis. Das klappte ganz prima und schmeckte total super.

An der Hauptpost startete dann unsere große Ausgabe. Es war sehr viel los. Da kamen Inge und Marion ganz gelegen um zu unterstützen. Und auch unser Team vom Kleidertisch war mit vielen warmen Jacken, dicken Pullis und weiterer Kleidung am Start.

Wir waren sehr froh, dass auch das DRK wieder mit dabei war. Die Obdachlosen hatten mit offenen, rissigen Wunden und der fiesen Kälte zu kämpfen. Ein schlafender, leicht unterkühlter Obdachloser wurde versorgt und später mit warmem Tee, warmer Mahlzeit und zusätzlichen warmen Decken ausgestattet. Zum Glück ging es ihm dann auch wieder besser.

Gut, dass wir die gespendeten Handschuhe von Martina dabei hatten. Das kam unseren Schützlingen wie gerufen. Wir nehmen übrigens gerne weitere Handschuhspenden entgegen.

Zu Beginn der Ausgabe bekamen wir Besuch von Christina und Claudia vom @oldenburger_kneipenchor . Sie brachten uns die Spenden, die der Kneipenchor während der „Laternentour“ für uns gesammelt hat. Da waren wir echt baff, als Nicky und Marion sage und schreibe 500,- € entgegen nehmen durften. Wahnsinn, damit hätten wir nicht gerechnet! Von Herzen Danke an den Chor und an alle, die die Spendenbüchsen befüllt haben. Absolut tolle Idee, klasse Abend und mega Ergebnis. Wir durften während des Einsatzes und auch an den Tagen zuvor noch weitere tolle Spenden entgegen nehmen. Eine ganze Kofferraumladung brachte uns Jens mit seiner Tochter. Nele brachte Schlafsäcke und weitere warme Sachen und der Strickclub hatte auch wieder für uns gestrickt. Ihr ahnt gar nicht, wie sehr ihr damit unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützt. Ohne euch geht es einfach gar nicht. Habt allergrößten Dank!

Last but not least: wir haben begonnen, die Wunschzettel für die Wunschbaumaktion mit unseren Gästen auszufüllen. Schon beim Ausfüllen gab es viele leuchtende Augen.😍 Details für Wunscherfüller folgen sobald die Bäume bereit sind. 😉

Verlässlichkeit ist ein wichtiger Bestandteil unseres Ehrenamtes. Wie jeden Mittwoch waren wir somit auch heute im Einsatz.

In der Küche wurde ordentlich gebruzzelt. Während der Eintopf deftig vor sich hinköchelte, hatte unser Team etwas Zeit für eine Kaffeepause. Sich zusammenzusetzen, abzusprechen, auszutauschen – auch das ist ein wichtiger Bestandteil und gehört fest zu unserem Miteinander.

Gemeinsam wurde dann Kaffee und Tee für die Ausgabe vorbereitet, der Eintopf portionsgerecht abgefüllt und in Wärmeboxen zum Bahnhof transportiert. Dort wurde unser Team schon vielen unserer Gäste erwartet und der warme Eintopf tat ihnen richtig gut und schmeckte allen super. Brötchen kamen von der Tafel hinzu und auch die Orangen wurden gerne genommen. Alles was irgendwie die Abwehr stärkt, ist für Menschen, die auf der Straße leben, wirklich sehr wertvoll, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit.

Auch im Lager wurde wieder fleißig gearbeitet. Spenden von Mathias, Margret, Marion, Conny und Andreas, Ben und der Oldenburger Spendengruppe wurden einsortiert bzw. landeten teils direkt in den Taschen für die Samstagsausgabe. Wir sind sooo dankbar für eure Unterstützung und wissen manchmal gar nicht wie wir unseren Dank ausdrücken sollen. Seid gewiss: der Dank kommt von Herzen! Und auch unsere Schützlinge sagen ganz häufig, wie toll doch die Menschen sind, die für sie Spenden abgeben und somit an sie denken. Das ist wirklich großartig.

Gestern haben wir die Grünkohlsaison eröffnet. Mit einer tollen Spende von Bley Fleisch- und Wurstwaren GmbH konnte unser Team (Nicky, Ilka, Inge, Jörg, Michel und Arne) knapp 40 l Grünkohleintopf mit Kassler und Mettendchen kochen. Es wurden Brot und Brötchenspenden von Bäckerei & Konditorei Behrens-Meyer portioniert und ein leckerer, warmer Früchtepunsch, sowie Kaffee, Tee und Obst vorbereitet. Im Vereinsfahrzeug waren gepackte Beutel, Outdoor-Bedarf, Tierfutter und Hygieneartikel einsatzbereit.

Gut vorbereitet und gut gelaunt ging es Richtung Bahnhof. Dort warteten schon sehr viele bekannte Gesichter auf uns, aber auch viele neue Gesichter durften wir begrüßen und kennenlernen. Das nimmt uns tatsächlich immer wieder mit, diese harten Situationen, diese Verzweifelung und dieses Nicht-mehr-wissen-wie-es-weiter-geht. Puh, wir hatten also wirklich gut zu tun. Super, dass Ele und Gudrun zur Unterstützung hinzukamen. Und Ele hatte auch noch eine Überraschung dabei. 200 gekochte Freilandeier von Landwirtschaft Meyer . Das rundete unseren Einsatz klasse ab.

Fast 90 Portionen Grünkohleintopf wurden verteilt und es kam wirklich gut an. Wenn sich um unseren Einsatzplatz herum kleine Grüppchen bilden, die sich die warme Mahlzeit schmecken lassen, sich noch einen Kaffee oder Punsch nachholen, ihre Sorgen, Gedanken aber auch Witze und Lachen mit uns teilen – dann wissen wir abermals, dass wir das Richtige tun. Es ist und bleibt einfach unheimlich wichtig! Danke an alle Unterstützerinnen und Unterstützer – nur wenn wir Hand in Hand arbeiten, wird ein Schuh draus. Habt alle einen schönen 1. Advent. ⭐

Einsätze Oktober 2022

Bei Regen und Sturm begann gestern unser Einsatz. Aber das spielt keine große Rolle, wir rücken natürlich trotzdem aus. Und wir durften gleich drei Straßenengel-Schnupperkandidaten im Team begrüßen. Einfach klasse, dass unsere Arbeit auf immer neues Interesse stößt. Mit viel Engagement haben alle fleißig geschnippelt und sehr leckeres Thai-Curry mit Reis gekocht.

Am Bahnhof angekommen, zeigte sich dann die Sonne auch wieder und einer unserer Gäste machte uns auf den wunderschönen Regenbogen aufmerksam. Da haben wir alle zusammen inne gehalten, hoch in den Himmel geschaut und unsere Gedanken an liebe Menschen dort oben geschickt. 🌈❤️

Das war ein schöner, gemeinsamer Moment.

Zu den verteilten 75 Essen gab es auch leckeren Nachtisch: Kramermarktsberliner von Behrens-Meyer, denn in Oldenburg hat quasi die 5. Jahreszeit begonnen. So konnten wir zumindest ein wenig den Funken überspringen lassen.

Aber leider bekamen wir auch die andere Seite zu spüren. So steigt die Nachfrage an warmen Schlafsäcken, wetterfesten Zelten, dicken Socken, Mützen und Handschuhen. Es geht straff auf den Winter zu und das macht allen wieder zusätzliche Sorgen. Wir werden euch kommende Woche informieren, in welcher Form wir da noch Unterstützung benötigen. Denn ihr wisst es ja: Ohne euch ist das nicht zu stemmen! Von daher schon jetzt unser ganz herzlicher Dank, dass ihr immer wieder mithelft. ❤️

Was sollen wir sagen? Wir sind wirklich unglaublich dankbar, so wundervolle Menschen wie euch, an unserer Seite zu haben. Das ist gelebte Menschlichkeit!

Ihr Lieben, gestern hatten wir wieder einen schönen Einsatztag. Leckerer Nudel-Gemüsetopf wurde frisch gekocht und von der Tafel gab es Brötchen, Kuchen und Bananen dazu. Besten Dank an dieser Stelle für die Zusammenarbeit. Im Gegenzug konnten wir Straßenengel Nudeln an die Oldenburger Tafel e.V. abgeben. Wenn es unsere Vorräte zulassen, achten wir gerne darauf, dass wir untereinander einen fairen Austausch haben. Denn ein Miteinander ist nie eine Einbahnstraße!

An dieser Stelle auch wieder herzlichen Dank für weitere Spenden, die uns erreicht haben.🫶🏽

Im Moment sind die Temperaturen wieder etwas milder und die ersten fiesen Herbst-Regentage haben wir hinter uns. Vorausschauend erwarten wir aber schon die nächste nasskalte Zeit und möchten daher unsere Schützlinge gerne mit wasserdichten Planen ausstatten. Planen haben sich bereits sehr bewährt und bieten einen super zusätzlichen Schutz insbesondere für die Schlafplätze. Denn wenn Kälte und Nässe zusammenkommt, ist das eine doppelt schwere Lage für Menschen auf der Straße. Wenn ihr uns diesbezüglich unterstützen möchtet, wäre das klasse. Als Beispiel schaut gerne in den Amazon-Link. Oder auch beim Händler vorort, zB. Baumärkte etc. Habt von ganzem Herzen Dank! ❤️

Auch gestern hatten wir wieder einen guten Einsatztag. Unser Team kochte 75 Portionen deftigen Bauerntopf. Das kam in dieser Jahreszeit sehr gut an. Die Nachfrage an Outdoor-Bedarf steigt auch wieder mächtig an. Wer auf der Straße lebt, schaut mit Sorge in die kalte Jahreszeit. Deshalb haben wir schon jetzt immer warme Schlafsäcke, Isomatten, Zelte und auch Mützen und Handschuhe im Gepäck. Ohne eure Spenden könnten wir das natürlich nicht. In diesen Fällen greifen wir auch auf die Geldspenden zurück um den Bedarf an Outdoor-Material irgendwie zu stemmen. An dieser Stelle somit ganz herzlichen Dank, für alle regelmäßigen und auch spontanen Geldspenden. Wir wissen das, in diesen schweren Zeiten, wirklich sehr zu schätzen und hoffen, dass diese Unterstützung auch weiterhin anhält. 🫶🏽

Gestern hat uns die Firma Kornkraft Bioladen Huntlosen mit drei großen Kartons voller gesunder Bananen unterstützt. Wir sagen von ganzem Herzen Danke; auch an Ben für die Vermittlung. Es ist einfach großartig.

Es gab gestern auch wieder Neuaufnahmen. Unsere Gefühle sind da immer etwas hin- und hergerissen. Einerseits macht es uns traurig, aber andererseits sind wir auch froh, dass die Menschen den Weg zu uns finden, damit sie nicht so plötzlich alleine mit all ihrem Kummer und all ihrer Not sind. Denn so ein Schritt kostet ja auch Überwindung und fällt nicht jedem leicht. Gestern durften wir wieder unter einem Regenbogen ein wenig die Not lindern, einige Sorgen ausräumen, Hunger und Durst stillen, Wärme weitergeben und das Leid ein kleines bisschen weniger werden lassen. Denn geteiltes Leid ist halbes Leid! Durch eure Unterstützung teilt auch ihr das Leid. Auf diese Gemeinschaft hier können wir wirklich sehr stolz sein. ❤️ DANKE DAFÜR ❤️

10.10.2022 internationaler Tag der Obdachlosen

Den heutigen Tag möchten wir zum Anlass nehmen, auf 6 Tipps im Umgang mit Obdachlosen aufmerksam zu machen.

1. Suche das Gespräch

Es kostet Überwindung und man muss auch damit rechnen, abgewiesen zu werden. Dennoch: Viele Obdachlose freuen sich über ein Gespräch, da auch die soziale Isolation sie sehr zermürbt.

2. Zeige Respekt

Das Gefühl, kein Teil der Gesellschaft mehr zu sein, ist ebenfalls sehr zermürbend. Gib den Obdachlosen nicht das Gefühl unsichtbar zu sein.

3. Verurteile nicht

Obdachlose sind auf unsere Solidarität angewiesen. Oft helfen einfach 50 Cent eher weiter als der 5. Becher Kaffee. Was man selbst dazu denkt, sollte nicht dazu führen, aus Prinzip nicht zu helfen.

4. Hole Hilfe

Acht geben, die Person ansprechen, Hilfe anbieten. Auch wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Im Fall des Falles muß aber ein Rettungsdienst hinzugezogen werden. Dann nützt es nichts und man alarmiert die 112.

5. Spende sinnvoll

Die Faustregel lautet: Gib nur das weiter, was du selbst auch annehmen würdest. Im Zweifel nachfragen, was benötigt wird. Denn obdachlos oder nicht: Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse.

6. Suche dir eine Spendenaktion

Bei uns Straßenengeln kommen die Spenden 1:1 und absolut bedarfsorientiert bei den obdachlosen Menschen an. Wir informieren hier regelmäßig, welche Dinge gerade benötigt werden.

Ein riesengroßes DANKE, an alle Menschen, die sich im Bereich Obdachlosenhilfe engagieren, egal ob im Verein oder privat. Ihr seid großartig❣️

Wir haben wieder guten Grund um ganz herzlich DANKE zu sagen. Eine kunterbunte Mischung mit vielen tollen Spenden hat uns erreicht. Schaut euch das an:

🫶🏽 Renate dachte auch in ihrem Urlaub an unsere Obdachlosen und brachte aus Italien ganz tolle Campingkocher mit.

🫶 aus dem Emsland bekamen wir einen großen Korb voll Schnellterrinen, Eintöpfe etc.

🫶🏾 Kerim und Judith übergaben uns mehrere Kartons mit Lebensmitteln

🫶🏻 viele Erste-Hilfe-Päckchen durften wir entgegen nehmen

🫶🏿 von Monika bekamen wir ganz viele, wundervolle, selbstgehäkelte Schals

🫶🏼 weitere Lebensmittelspenden erreichten uns an unserer Tür und auch über die Spendenboxen der Spendengruppe

🫶🏽 auf unserem Konto gingen per Überweisung und PayPal wichtige Spenden ein

Wir sind unendlich dankbar für eure Spenden. Dahinter stecken immer tolle Ideen, viel Kreativität, Umsichtigkeit, Menschlichkeit, Mitdenken, Handeln, sich Gedanken machen, Zeit, Kosten, aufmerksam sein…

Diese vielfältige Mischung macht uns immer wieder sprachlos und zeigt uns, wie sehr sich viele Menschen mit der Thematik Obdachlosigkeit beschäftigen.

Unser gestriger Mittwochseinsatz soll aber auch nicht unerwähnt bleiben. Denn das Team hat sich natürlich auch Gedanken gemacht und findet immer wieder neue Ideen um etwas Leckeres zu kochen. Gestern gab es einen deftigen Weißkohleintopf. „Hausmannskost“ kommt bei unseren Schützlingen immer sehr gut an. Beim Leben auf der Straße gibt es meist typisches „Essen-auf-die-Hand“, da ist ein warmer Eintopf sehr Willkommen. Vielen Dank an unser Team und auch an die Kreuzkirche Oldenburg , dass wir uns jeden Mittwoch zum Kochen in der Küche ausbreiten dürfen. Ebenfalls Danke an die Oldenburger Tafel e.V. für die Unterstützung mit Brot und Brötchen. Die passen natürlich zum Einstippen prima zum Eintopf. So konnte unser Team gestern auf einen gelungenen Tag, satte Menschen und zufriedene Gesichter zurückblicken.

Ein gut gelauntes und gut vorbereitetes Team startete gestern in den Samstagseinsatz. Achim war Hahn im Korb (das passiert unseren Herren übrigens häufiger Mal 😉) und gemeinsam mit Alicja, Rita, Gudrun, Pia und Susanne wurde ein frischer Möhreneintopf mit vielen Kartoffeln und Mettendchen gekocht. Seeehr lecker und es tat all unseren Gästen bei dem nasskalten Wetter gestern sehr gut. Hygieneartikel, Tierfutter, Brot und Brötchen (herzlichen Dank dafür an Behrens-Meyer), outdoor-Artikel, Unterwäsche und natürlich auch warme und kalte Getränke fanden dankbare Abnehmer.

Eine der obdachlosen Frauen erzählte uns, dass sie ab November eine kleine Wohnung hat. Sie freut sich darauf, ist aber auch etwas unsicher wie gut ihr die Veränderung gelingt. Zu einem solchen Schritt gehört ja auch eine Menge Mut und Kraft um alles irgendwie in „geordnete Bahnen“ zu bringen. Wir wünschen ihr von Herzen alles Gute und stehen ihr, gerade in der ersten, etwas ungewissen, Übergangszeit natürlich weiter zur Seite.

Wir bitten auch euch, dass ihr uns, und somit natürlich jedem unserer Gäste, weiter zur Seite steht. Unterstützt uns bitte mit Spenden wie Eintopfkonserven, H-Milch, Margarine, Keksen und Knäckebrot. Das sind die Lebensmittel, die gerade rar werden im Lager. Habt ganz herzlichen Dank! Die Zeiten sind ungewiss und für viele Menschen sehr schwer. Das ist uns absolut bewusst. Umso mehr wissen wir eure Hilfe zu schätzen. Es geht nur Miteinander ❣️

Wir sind total froh und sehr dankbar, dass sich ganz viele Straßenengel nicht nur bei den eigentlichen Einsätzen einbringen, sondern auch beim ganzen Drumherum so tatkräftig mit anpacken. Hier Mal drei Beispiele:

Georg und Thomas kümmern sich sensationell gut um unsere Vereinsfahrzeuge und auch um unser Einsatzinventar. Unsere Tische wurden zB ganz wackelig und instabil. Anstatt Neue zu besorgen, versuchen wir auch nachhaltig zu sein und so reparierte und stabilisierte Georg alle 5 Tische. Die sind jetzt wie neu!

Uwe hat sich um eine vernünftige „Packeinrichtung“ für unseren Mittwochswagen gekümmert. Thema Ladungssicherung spielt bei uns eine große Rolle und nun hat Uwe eine perfekte Lösung geschaffen. Unterstützung bekamen wir hier von der Firma heartholzdesign in Wardenburg. Besten Dank, es ist klasse geworden.

Annika hat zusammen mit ihrer Freundin Anna einer riesigen alten Plane zu einer neuen Funktion verholfen. Auch hier wurde wieder an Nachhaltigkeit gedacht. Die alte Plane wurde von den Beiden gründlich gereinigt und in passend große Stücke geschnitten, damit unsere Schützlinge ihre Camps besser gegen Regen etc schützen können. Ein mega Einsatz!

Bei der Gelegenheit: der Trocknungsprozess gestaltet sich aus Platzgründen etwas schwierig. Hat jemand evtl eine Halle oder ähnliches, wo wir die einzelnen Planen zum Trocknen aufhängen können? Das wäre total hilfreich.

Viele andere Straßenengel sind ebenfalls ständig mit dem Drumherum beschäftigt. Ob Spenden sammeln, abholen, sortieren, packen. Taschen oder Schlafsäcke waschen, Auto sauber halten, einkaufen, Papierkram, Behördengänge…

Einfach eine mega tolle und wahnsinnig engagierte Truppe ist hier am Werk. Auch dafür einmal ein ganz großes Dankeschön❣️

Mittwochs gibt es bei uns Straßenengeln ordentlich Gelegenheit um fleißig zu sein.

Team 1 (Christa, Inge, Dieter und Bernhard) kochte gut 50 Portionen Kartoffelbrei mit Kraut und Rüben und Rindfleischeinlage. Da wurde es am Bahnhof recht ruhig als sich unsere Gäste das leckere, warme Essen in der Abendsonne schmecken ließen. Und es hat ihnen richtig gut geschmeckt. Das wurde uns immer wieder mit dankenden Worten gesagt. Dazu gab es wieder Brot und Brötchen und etwas Obst von der Tafel und eine Auswahl an Getränken.

Team 2 (Lilly, Vera, Marion und Georg) traf sich am Lager und hatte gut zu tun um die supertollen Spenden der Oldenburger Spendengruppe einzusortieren, Taschen für die Samstagsausgabe zu packen und den Einsatzwagen mit allen benötigten Dingen wie Isomatten, Zelten, Rucksäcken, Campingkocher, Schlafsäcken etc. zu bestücken.

Alles klappte wie am Schnürchen und so wünschen wir den beiden Teams nun einen erholsamen Abend und danken all unseren Unterstützern für die wundervolle Hilfe ❣️

Einen schönen guten Morgen in die Runde!

Unser gestriger Einsatz war sehr umfänglich. Aber gut durchdacht ging alles völlig entspannt von der Hand.

Um 12.00 Uhr begann unser Team (Lilly, Sandra, Annika, Meike, Marion u. Jochen) ca 70 Portionen Gyros-Paprika-Pfanne mit Reis und Tzatziki zu kochen. Das klappte wie am Schnürchen und so war auch noch Zeit für eine Kaffeepause. Es ist immer schön, zusammenzusitzen. Engel, die sich schon länger kennen, haben inzwischen viel Gesprächsstoff, und es macht echt Freude, neue Engel besser kennenzulernen. In der Regel sind das sehr humorvolle Runden bei uns, aber hier und da holt man sich auch mal Tipps und Rat von anderen lieben Engeln. Das schweißt zusammen.

Gegen 15.00 Uhr fuhren wir dann rüber zur Hauptpost. Dort war unser Team vom Kleidertisch (Sonja, Chantal u. Stephan) schon mit den Vorbereitungen beschäftigt. Und auch das Team der Bereitschaft – DRK Kreisverband Oldenburg-Stadt e.V. (Charlotte, Arne u. Milan) war dienstbereit.

Viele Gäste besuchten uns gestern. Vom Essen blieb nichts übrig und da sich das Wetter hielt, bildeten sich direkt vorort kleine Grüppchen, die sich gemeinsam das Essen schmecken ließen.

Am Kleidertisch war wirklich eine sehr große Auswahl vorhanden, so dass unsere Gäste nicht „nur“ das nehmen mussten, was gerade da ist, sondern auch die Möglichkeit hatten zwischen mehreren Teilen selbstständig auszusuchen. Das war echt toll für sie und für uns mit Freude anzusehen.

Das DRK-Team hatte gestern einiges mit Wundversorgung zutun. Ein großes Thema unter den Obdachlosen. Wunden sind bei fast jedem vorhanden, können aber nicht vernünftig sauber gehalten und versorgt werden. Was daraus resultiert, kann sich jeder vorstellen. Es ist echt super, dass unsere Gäste da regelmäßig so professionell versorgt werden und somit Schlimmeres verhindert werden kann bzw rechtzeitig erkannt wird und dementsprechend weiter versorgt werden kann.

Alles in allem war es gestern ein sehr gelungener und umfassender Gesamteinsatz. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön.

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer/innen. Einige besuchten uns direkt gestern am Einsatzort. Das war toll, vielen Dank. (Fotos folgen)

Wir lernen immer wieder wundervolle Menschen kennen, die unser Ehrenamt mit tollen Spenden unterstützen. Darüber freuen wir uns riesig. Viele dieser Menschen unterstützen uns sehr regelmäßig. Ihr berührt jedes Mal aufs Neue unser Herz. Wir möchten uns ganz herzlich bedanken, da ohne Menschen wie euch, diese so wichtige Hilfe und Solidarität mit Menschen, die eh schon am Rande der Gesellschaft leben, nicht möglich wäre.

Da sind z.B. in den vergangenen Tagen Spenden von Hannelore, Annika, Josef u. Susanne, Margret, Stephanie und Mathias angekommen und auch weitere Spenden, wo wir gar nicht wissen wer dahinter steckt. Das gleiche gilt auch für alle fleißigen Spendenboxenbefüller. Hinter jeder einzelnen Spende steckt ein wundervoller Mensch. Wir danken euch sehr und sind ganz stolz, so tolle Menschen an unserer Seite zu haben. Haltet weiter zu uns und somit zu den Menschen, die unsere Solidarität und Hilfe gebrauchen. ❣️

Über Spontanität und Flexibilität bei der Einsatzplanung können wir uns echt nicht beschweren. Unser Mittwochsteam hat gestern zB ganz flott den eigentlichen Kochplan auf die ankommenden Spenden angepasst. So gab es ein deftiges Apfelrotkohl mit Kartoffeln und Fleischeinlage. Aus den Kartoffeln von Margret und den Äpfeln von Stefanie wurde eine leckere Mahlzeit für ca 50 Gäste gezaubert. Dazu wurden warme und kalte Getränke gereicht und Brot und Brötchen steuerte die Tafel bei.

Im Lager gab es auch einiges zu räumen, zu sortieren und zu packen. Auch das Einsatzfahrzeug wurde am Lager wieder komplett aufgefüllt mit allen wichtigen Utensilien.

Nach der Lagerarbeit ging es für Lilly und Marion noch weiter um eine sehr interessante Spende entgegenzunehmen. Dazu später mehr, ihr dürft gespannt sein.

Es wird nicht langweilig bei uns. Wer Lust hat, sich seine Langeweile bei uns zu vertreiben, ist herzlich eingeladen, mal einen Schnuppereinsatz bei uns mitzumachen. Meldet euch im Kommentar, per PN, Email oder Telefon. Wir freuen uns auf neue Gesichter. 😊

👉 Was für eine großartige Spende 👈

Die Deutsche Post AG Niederlassung Oldenburg spendete uns sage und schreibe 80 Taschenalarmanlagen!

Als Mitarbeiterin hatte Ingrid die Idee uns Straßenengel bzw. Obdachlose zu unterstützen. Mit ihrer Kollegin Petra brachte sie den Stein ins Rollen. Auch andere Kollegen und die Verantwortlichen der Niederlassung OL haben nicht lange gezögert und die entsprechende Unterstützung möglich gemacht.

Am Mittwoch durften Lilly und Marion dann die tolle Spende entgegennehmen.

Wir sind restlos begeistert, denn gerade Obdachlose sind nicht nur Wind und Wetter ausgesetzt, sondern auch schutzlos Überfällen, Diebstählen und dem Aggressionsverhalten einiger schäbbiger Mitbürger ausgeliefert. Nach „Unten treten“ zum eigenen Frustabbau ist da leider keine Seltenheit. Mit diesem sehr unkomplizierten Taschenalarm kehrt mehr Sicherheit ein. Einfaches und handliches Auslösen des Alarms (schriller Ton von 120 db) durch Ziehen an der Kette lässt andere Menschen aufmerksam werden und macht die Notsituation sichtbar bzw hörbar. Der Taschenalarm ist durch einfaches Zurückstecken des Kettenstiftes wiederverwendbar und kann so wirklich mehrfach schützen. Einfach eine tolle Erfindung und für uns eine wunderbare Spende. Dafür danken wir der Post Niederlassung OL von ganzem Herzen.

(Foto von li. nach re.: Petra, Ingrid, Lilly, Marion)

Ist möglicherweise ein Bild von 5 Personen und Text „Deutsche Post Niederlassung assung BETRIEB Oldenburg Kraftvolle 120 Lautstärke schlagen Angreifer die Flucht Einfache Aktivierung durch Herausziehen der Kette Inkl. LR41 Batterien Ideal den Schlüsselbund oder die Handtasche“

So, die Winterzeit beginnt. Glücklicherweise sind die Temperaturen noch mild, doch durch die Zeitumstellung enden unsere Einsätze ab nun meistens im Dunkeln. Den Gemütern unserer Gäste tut die frühere Dunkelheit nicht besonders gut. Umso schöner, dass unsere Gäste im Anschluss an unsere Einsätze noch etwas zusammenbleiben und nicht alleine in den langen, dunklen Abend starten müssen. Gestern genossen nochmal alle die hellen Sonnenstrahlen. Unser Team mit Rita, Nicky, Ele, Katja, Michael und unseren beiden Ankes bereitete gut 70 Portionen Currywurst, gesponsert von Bley Fleisch- und Wurstwaren GmbH , vor. Zusammen mit Brötchen von Bäckerei & Konditorei Behrens-Meyer ließen sich alle die warme Mahlzeit schmecken. Zusätzlich wurden auch wieder Hygieneartikel, Tierfutter (kl.Tipp: insbesondere Katzen- aber auch Hundefutter wird gerade rar), Outdoor-Bedarf, Obst und Getränke sowie gepackte Lebensmittelbeutel für die Obdachlosen verteilt.

Es gibt leider auch eine traurige Nachricht. Bereits im letzten Monat verstarb ein lieber Freund der Straßenengel und ebenfalls Freund vieler unserer Gäste. Unser Ritchi! 😔

Gemeinsam mit unseren Gästen haben wir gestern an Ritchi gedacht und alle konnten sich in eine Trauerkarte eintragen. Es tat gut, gemeinsam zu trauern und auf diese Weise einen Weg zu ermöglichen um Abschied zu nehmen. „Ritchi, wir werden dich sehr vermissen. Du warst immer interessiert an unserer Arbeit und ganz bestimmt schaust du uns von irgendwo auch weiterhin bei allem zu, was wir so tun. Vielen Dank, dass du uns stets unterstützt und begleitet hast.“♥️

Ritchi hätte sich sehr gefreut, zu hören, dass wir auch weiterhin mit super Spenden unterstützt werden. Und wir freuen uns natürlich ebenfalls. Unsere Spendenbüchsen füllen sich wieder gut. Lothar, Dennis, Martina und die Boxpaten der Oldenburger Spendengruppe brachten uns tolle Spenden. Diese Namen gelten stellvertretend für alle wundervollen Menschen, die uns unterstützen. Habt Dank ihr lieben Herzensmenschen. #miteinanderschafftmaneinfachmehr#soistoldenburg#oldenburgundumzu#herzensmenschen#dankeschön#mitherzundhand

Ein langes Wochenende kann einem ja aus ganz unterschiedlichen Gründen echt entgegenkommen. zB um die Büroarbeit auf Stand zu halten 🙆🙈😉. Auch wenn uns der Kontakt zu unseren Gästen und die entsprechende Hilfestellung viel mehr am Herzen liegt, so kommen wir um den Papierkram natürlich nicht herum. Gehört halt zur Vereinsarbeit absolut dazu. Papier (auch epaper 😉) ist zwar geduldig, aber alles zeitnah erledigt zu haben, lässt nicht nur unsere Schreibtische sondern auch unsere Köpfe aufgeräumter nach vorne schauen. Was fertig ist, ist fertig!

Lilly ist auch abends sehr oft noch fleißig am Werk und Marion und Nicky haben das schöne Wetter genutzt und ihr Büro in den Garten verlegt. Nicky hat sich Harry 🐱 als tierischen „Kassenprüfer“ gleich mit dazu geholt. Seinem Blick entgeht offensichtlich nichts! 😉

Wir hoffen, ihr konntet den Tag heute auch gut nutzen – und sei es, einfach mal zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Seid lieb gegrüßt und kommt gut in die neue Woche. 🤗

Einsatz 30.07.2022

Guten Morgen ihr Herzensmenschen, tolle Tagen mit wunderbaren Spenden habt ihr uns beschert. Auch die ersten Stoffbeutel sind bei uns angekommen. Dazu mehr in den kommenden Tagen.

Andere, sehr benötigte Spenden gesellten sich von Laura, Louise, Rosi, Mathias und der Oldenburger Spendengruppe hinzu. Habt ganz herzlichen Dank ❣️

Und auch die Bäckerei & Konditorei Behrens-Meyer hat uns wieder mit vielen Broten, Brötchen und Kuchen zu unserem Samstagseinsatz unterstützt. Großes Dankeschön ❣️

Unser Team mit Ilka, Lilly, Nicky, Rita, Jochen und Jörg war gut ausgestattet und selbst bei den Temperaturen gestern total engagiert. Es wurden Einsatztische geschruppt, Töpfe poliert und Böden „gewienert“. Auch das muss halt mal sein. Im Vordergrund stand aber natürlich die Zubereitung und Verteilung des Essens etc. Als warme Mahlzeit gab es diesmal Curry-Wurst, die uns dankenswerter Weise als Grundzutat von Bley Fleisch- und Wurstwaren GmbH zur Verfügung gestellt wurde. Für frisches Obst haben wir ebenfalls gesorgt, ebenso für reichlich Getränke. Kaffee ist nach wie vor sehr gefragt, aber bei den warmen Temperaturen sind auch Kaltgetränke unheimlich wichtig und werden häufig vorort mit einem Zug geleert. Das gibt uns echt zu denken, weil es uns deutlich zeigt, wie durstig unsere Gäste sind. Wir geben dann immer vorausschauend noch Trinkpäckchen für den Sonntag mit auf den Weg, wo speziell am Bahnhof wenig los ist und die Chance geringer, einfach mal etwas von Passanten in die Hand gedrückt zu bekommen.

Einiges an „Outdoor-Equipment“ war auch wieder von Nöten. Vielen Dank, dass ihr uns auch in diese Richtung unterstützt. Seien es Schlafsäcke, Campingkocher oder auch Geldspenden um diese Artikel zuzukaufen. Ohne all dem geht es einfach nicht.

Gestern war „Internationaler Tag der Freundschaft“. Freunde helfen sich gegenseitig und genau DAS machen auch wir hier in dieser durchaus freundschaftlichen Gruppe. Somit einen ganz lieben Gruß an euch, fühlt euch gedrückt und habt herzlichen Dank❣️ Es ist großartig mit euch!

Einsatz 27.07.2022

Gut gelaunt starten wir Straßenengel in unseren typischen Mittwoch. Im Lager gab es wirklich viel zu packen, zu räumen und zu sortieren. Wir freuen uns aber so sehr über eure tollen Spenden, dass uns diese Arbeiten wirklich leicht von der Hand gehen. Außerdem hatte das Lagerteam heute eine tolle Kaffee- und Kuchenpause um einen Geburtstag zu feiern, schließlich soll man die Feste so feiern wie sie fallen und da kann es sogar im Lager ganz gemütlich werden.🎂

Zeitgleich war unser Einsatzteam mit den Vorbereitungen für die heutige Essensausgabe beschäftigt. Es gab Hot Dogs oder wahlweise Kartoffelsalat mit Würstchen. Und natürlich auch wieder heiße und kalte Getränke. Von der Tafel wurden wieder Brote und Brötchen beigesteuert. Alles zusammen eine runde Sache und es wurde mit Freude ausgegeben und ebenso mit Freude angenommen.

Wir danken allen Unterstützern für die vielfältige Hilfe, denn nur mit euch zusammen kriegen wir das gestemmt. In den nächsten Tagen informieren wir euch, welche Lebensmittel und Sachspenden gerade besonders wichtig sind und freuen uns dann sehr auf weitere Unterstützung. ♥️

Einsatz 23.07.2022

Gestern zeigten Barbara, Ele, Tanina, Sascha, Anke und Vera große Einsatzbereitschaft. Und so wurden 75 Portionen Gulaschsuppe gekocht und restlos am Bahnhof ausgegeben. Natürlich gab es auch wieder viele Getränke, Brot etc. Und wieder mussten wir feststellen, dass die Not unter den Obdachlosen weiter ansteigt und auch ansonsten immer mehr Menschen in Not geraten. Unser Hauptaugenmerk liegt auf der Unterstützung von Obdachlosen, aber auch drumrum versuchen wir, wenn möglich, zu helfen. Wir merken allerdings zunehmend, dass wir an unsere Grenzen geraten. Eure stetige Unterstützung in Form von jeglichen Spenden, motivierenden Worten und tatkräftiger Mithilfe macht unsere Arbeit überhaupt möglich. Von ganzem Herzen Danke dafür. Stellvertretend für alle wundervollen Spenden, möchten wir uns diesmal bei Lothar, Wolf, Nina, Fam. Grover und allen Spendern/innen, die die Spendenboxen der Oldenburger Spendengruppe füllen, sowie den Boxenpaten/innen, die sich um das ganze Drumherum kümmern, bedanken. Ebenfalls ein ganz großes Dankeschön an Alexander. Der liebe Alexander näht schon seit mehreren Jahren Taschen für uns. Jede Woche übergibt er uns einen tollen, bunten Stapel selbstgenähter Taschen. Auch das entlastet uns ganz ungemein.

Da heute die Temperaturen wieder recht hoch sind, gibt es eine kleine Extratour mit Getränken am Bahnhof. Das ist uns an diesen heißen Tagen wirklich wichtig.

Bleibt an unserer Seite um auch die zunehmend schwere Zeit zu wuppen. #miteinanderschafftmaneinfachmehr❤️

Einsatz 20.07.2022

Ein wirklich heißer, aber sehr notwendiger, Einsatztag liegt so langsam hinter uns. Sowohl das Team, das heute im Lager fleißig gepackt und geräumt hat, als auch das Einsatzteam, das sich heute am Bahnhofsplatz um unsere Schützlinge gekümmert hat, kamen ordentlich ins schwitzen. Ist aber nicht der Rede wert, wenn man bedenkt, dass ein Obdachloser sich nicht ins etwas kühlere Zuhause zurückziehen kann und auch nicht so einfach Wasser trinken kann, wie es bei diesen heißen Temperaturen (lebens-)notwendig ist. So wurden während des Einsatzes wirklich viele Getränke ausgegeben. Das war uns heute besonders wichtig. Dazu gab es belegte Brötchen und frisches Obst. Zusätzlich haben wir uns sehr gefreut, von der Oldenburger Tafel e.V. Brot und Aufschnitt zu bekommen um unseren Gästen auch für den nächsten Tag etwas mit auf den Weg geben zu können. Herzlichen Dank dafür. Danke auch an Ben, der dies organisiert und umgesetzt hat. Ein gutes Miteinander ist in diesen schweren Zeiten wirklich sehr wertvoll. Zum Glück sind wir in OL gut untereinander vernetzt und helfen uns gegenseitig. So kennen wir auch euch, als unsere Unterstützer. Immer gemeinsam, immer mit Herz und immer für die Menschen, für die es wirklich wichtig ist. Lasst uns daran festhalten und weitermachen! ❤️

Einsatz 16.07.2022

Es gibt einiges zu berichten aus unserem gestrigen Einsatz. Unser Team mit Vera, Nicky, Claudia, Gudrun, Pia, Tanina und Michel schmierte und belegte 140 Brötchen. Diese wurden incl. frischem Obst, Hygieneartikeln, Tierfutter, Getränken und auch Schlafsäcken, Isomatten, Campingkochern, Zelten und Decken verteilt. Wir hatten mehrere Neuaufnahmen von Obdachlosen und auch einige alte Bekannte kamen nach längerer Zeit wieder zu uns. Das war sehr schön, denn immer wenn wir jemanden länger nicht gesehen haben, machen wir uns natürlich auch Sorgen. Von daher freuen wir uns sehr, dass sie wieder dabei sind. Die steigende Anzahl der Menschen, die durch uns unterstützt werden, bedeutet aber auch, dass wir einen höheren Versorgungsaufwand haben. Keine Frage; das machen wir natürlich gerne, sind dabei aber auch auf eure Unterstützung in Form von Spenden und/oder tatkräftiger Mitarbeit angewiesen. Haltet uns bitte die Treue.

Gestern war auch Sonja mit ihrem Kleidertisch wieder vorort. Eine ganz wunderbare Unterstützung, die wir und unsere Gäste sehr zu schätzen wissen. Obdachlose können halt nicht mal eben die Waschmaschine anstellen und benötigen daher einfach häufiger Kleidung. Super, dass Sonja immer für jeden etwas dabei hat.

Und auch das DRK war wieder mit von der Partie. Mona, Stephan und Arne konnten Wunden versorgen und Verbände wechseln. Es ist sooo wichtig, dass die Wunden ordentlich versorgt werden um noch Schlimmeres zu verhindern. Herzlichen Dank, dass wir euch vom Bereitschaft – DRK Kreisverband Oldenburg-Stadt e.V. fachlich und menschlich an unserer Seite haben.

#miteinanderschafftmaneinfachmehr

Einsatz 09.07.2022

Wie ihr hier seht, sind unsere Einsätze am Samstag und auch am Mittwoch wieder rundum gelungen und reibungslos verlaufen.

Am Samstag kochte das Team eine würzige Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch. 65 Portionen wurden ausgegeben und kamen sehr gut an. Die meisten unserer Gäste hatten großen Hunger und griffen direkt zum Löffel. Zum Nachtisch gab es Kuchen und frisches Obst.

Am Mittwoch entschied sich das Team, eine deftige Kartoffel-Pilz-Pfanne mit weiterem Gemüse zu kochen. Ca 45 Portionen wurden am Bahnhofsvorplatz dankend angenommen.

Die meisten von uns sind es wohl gewohnt, sich regelmäßig, meistens sogar täglich, eine warme Mahlzeit zuzubereiten und am Tisch sitzend zu essen. Bei jeder unserer Ausgaben wird uns wieder bewusst, dass das nicht selbstverständlich ist. Denn der Großteil unserer Schützlinge kann das nicht. Und so ist es für sie wirklich ein schönes Gefühl, wenn wir ihnen samstags und mittwochs eine frisch gekochte Mahlzeit bringen. Einer der „Jungs“ sagte uns mal: Eure frisch gekochten Mahlzeiten geben mir das Gefühl von „Zuhause sein“. Solche Aussagen gehen schon sehr zu Herzen und geben uns echt Auftrieb immer weiter zu machen.

Helft uns bitte dabei, dass wir hier am Ball bleiben können. Unterstützt unsere Teams beim Kochen und verteilen oder spendet uns gerne auch benötigte Lebensmittel, Hygieneartikel oder wer möchte auch Geld. (Infos in den Kommentaren) Ohne eure Spenden wären unsere Einsätze einfach nicht zu schaffen.

♥️#miteinanderschafftmaneinfachmehr❤️

Auch Kleinvieh macht Mist

Ganz nach dem Motto „Auch Kleinvieh macht Mist“, hat unsere Kassenwartin Nicky zusammen mit Jörg das Geld aus der Spendenbüchse bei Combi City gezählt. Sage und schreibe 77,54€ kamen dabei raus. Vielen Dank an alle, die diese Spendenbüchse stets füllen. 🥰

Wie immer mittwochs, hat ein Team in der Kreuzkirche gekocht. Es gab eine Reispfanne mit viel frischem Gemüse. Da wurde ordentlich geschnippelt und geköchelt. Und nach getaner Arbeit blitzte und glänzte die Küche wieder parat für den nächsten Einsatz. Als Beilage gab es diesmal Brot/Brötchen und verschiedene Getränke. Zudem fehlte es natürlich auch nicht an wichtigen Gesprächen. Es gibt Momente, da ist ein offenes Ohr sogar noch wichtiger als ein voller Magen. Einfach schön, dass wir bei den Straßenengeln beides miteinander vereinbaren können.

Dafür sind wir aber auf Unterstützung angewiesen. Das funktioniert, in dem ihr uns als Teammitglied helft oder uns mit Spenden unterstützt.

Ganz dringend benötigen wir gerade zB Eintopfkonserven. Weitere Infos zu Spenden und Spendenabgabe in den Kommentaren.

Schaut dort gerne eben nach oder schreibt uns bei Fragen auch gerne an. Vielen lieben Dank!