Refresh loader

Archive : November

Home > 2020 > November

Aktion: „Wunschbaum“ -Jeder kann ein Engel sein!

Noch bis zum 17.12 können Sie Obdachlosen und besonders Bedürftigen ihre Weihnachtswünsche erfüllen❤️

Folgende Filialen sind per heute ausgestattet mit Wunschzetteln:

  • Filiale Kreyenbrück: Cloppenburger Str. 304, 26133 OL
  • Filiale Osternburg: Bremer Str. 21, 26135 Ol
  • Filiale Bloherfelde: Bloherfelder Straße 129, 26129 OL
  • Filiale Nadorst: Nadorster Str. 101, 26123 Ol
  • Filiale Bürgerfelde: Alexanderstraße 336, 26127 Ol
  • Filiale Ofen: Hainbuchenbuchweg 2,26160 Bad Zwischenahn
  • Filiale Ofenerdiek: Ofenerdieker Straße 2, 26125 OL⛔️
  • Filiale Eversten: Hauptstraße 27, 26122 Ol⛔️

In Eversten sind alle Wünsche abgepflückt worden, 🙏🏼 vielen Dank

—————————————

Aktion Wunschbaum in Kooperation mit der LzO

Werde Weihnachtself/in!Leider dürfen wir dieses Jahr keine Weihnachtsfeier im klassischen Sinne veranstalten. Geschenke soll es aber trotzdem geben bei unserer Ausgabe am 19.12.2020.

Natürlich gibt es auch etwas Besonderes zu essen..

Deshalb haben wir uns dieses Jahr etwas ganz besonderes ausgedacht. Unsere Engel haben bereits in den letzten Wochen „Wunschzettel“ ausgeteilt. Dort konnten Obdachlose und besonders Bedürftige einen Wunsch im Wert von maximal 20,00 Euro notieren. Diese Zettel hängen nun an von unserem Team gebastelten Anhängern an zahlreichen Weihnachtsbäumen in Filialen der LzO im Oldenburger Stadtgebiet (Liste ist oben und wird aktualisiert).

Dort können Sie von Euch/ Ihnen abgepflückt werden und Ihr/Sie könnt/en einer bedürftigen Person einen Weihnachtswunsch erfüllen. (genaue Beschreibung in den Bildern).

Im Namen der Bedürftigen bedanken wir uns recht herzlich für die tolle Kooperation mit der LzO, sowie bei allen Spendern die sich als Weihnachtselfen beteiligen.

Einsatz am 28.11.2020

Kurz und knapp, die Einsätze werden von Woche zu Woche intensiver und anstrengender die Bedürftigkeit wird immer größer.

So ein Einsatz am Samstag ist nicht eben mal so gemacht. Die Engel, die im Einsatz sind bilden ab dem Samstag vor dem Einsatz eine Whatsappgruppe in der abgesprochen wird, wer was macht, was gekocht wird und auch wie es ablaufen soll. Im Hintergrund, was kaum keiner sieht, läuft die ganze Logistik, Anfragen beantworten, Spenden annehmen und schauen, wann wer wo etwas annehmen kann. Die Taschen für das Wochenende werden schon Mitte der Woche vor gepackt, damit diese bereits am Freitag an einen der Engel für den Samstageinsatz übergeben werden kann. Die Engel sind die ganze Woche im Einsatz.

An diesem Samstag waren für Euch Thea, Sandra, Annika, Sebastian, Anke, Tanja und Jörg im Einsatz.

Kochpate war an diesem Samstag Bley Fleisch- und Wurstwaren aus Edewecht. Wir haben haben an diesem Wochenende Gulaschsuppe und Kartoffeln bekommen.

Am Samstagmittag haben wir uns getroffen um den Tageseinsatz zu leisten. Suppe erhitzen, Kartoffeln schnippeln, Brote schneiden und verpacken usw…

Als wir um kurz nach 15:30 am Bahnhof sind, stehen dort schon sehr viele Menschen, die auf uns warten. Wir haben an diesem Samstag knapp 80 warme Mahlzeiten, 109 gepackte Taschen mit Lebensmitteln, Hygieneartikel , so wie Hunde und Katzenfutter und auch wärmende Bekleidung und auch Decken ausgegeben.

Der Bedarf wächst immer weiter und wir freuen uns auf Eure Unterstützung.

Engel on Tour am 25.11.2020

Heute durften wir dank Home Of Libanon etwas ganz besonders verteilen! Inhaber Mohammed hat uns mit leckeren Falafel – Rollos, gefüllten Weinblättern und schmackhaften Getränken unterstützt! Vielen ❤️– lichen Dank!

Heute für euch im Einsatz waren: Ben, Iris, Maryamund Barbara. ( jeweils 2 pro Team / Bollerwagen)

Mit einer kleinen Verspätung ging es dann bei der Hauptpost los. Dort wurden unsere Teams bereits von rund 10 Menschen erwartet. Das macht uns sehr erstaunt, weil auch hier eine große Zunahme von Menschen zu beobachten war. So wurde Kaffee ausgeschenkt und natürlich gleich die leckeren Speisen verteilt, Handschuhe und Schlafsäcke ausgegeben und Gespräche ( natürlich mit ausreichend Abstand und Mund-Nasen-Schutz) geführt. Zudem gab es Brötchen , die wir heute von der Tafel Oldenburg bekamen, vielen Dank auch dafür.

Die zweite Station war dann der Bahnhofsvorplatz und auch hier erwarteten uns bereits rund 10 Menschen und erfreuten sich an Kaffee, Brötchen und warmem Essen.

Nachdem sich unsere Teams auch hier zahlreichen Gesprächen widmen konnten ging es weiter in die Innenstadt und zum Waffenplatz. Auch hier konnten sie noch Menschen antreffen und diese versorgen. Handschuhe waren heute neben dem Essen der größte Wunsch.

Das Angebot wird sehr gut angenommen und man ist für das zusätzliche Angebot am Mittwoch mehr als dankbar! Das freudige Funkeln in den Augen, das vergisst man so schnell nicht.

Uns würde es freuen, wenn wir mittwochs regelmäßig auch warmes Essen austeilen könnten. Da unsere Teammitglieder aber allesamt berufstätig sind und dies ehrenamtlich machen, können wir nicht wie samstags selber kochen.

Deshalb hoffen wir dass sich hierüber viele Gastronomen finden, die uns, wie Mohammed heute, einmalig oder gerne auch regelmäßig mittwochs mit warmen bereits zubereiteten Speisen unterstützen möchten. Schreibt oder ruft uns gerne an! Die Bedürftigen/ Obdachlosen werden es Euch/Ihnen mehr als danken!

Einsatz am 21.11.2020 – ein neuer Besucherrekord

Für Euch im Einsatz waren Lilly, Imke, Steffi,Kenan, Sonja, Anja, unsere Köche des Tages Heiko und Maryam und Mona (ich).

Es wurden leckere Nudeln mit Bolognese -Sauce gekocht. Durch eine spezielle Würzmischung von Maryam bekam das Essen noch eine ganz besondere orientalische Note und wurde damit veredelt.

Wie ihr ja vielleicht schon mitbekommen habt, startet unsere Ausgabe jetzt schon um 15.30 Uhr , da wir auf Grund der Corona- Verordnungen mit einem speziellen Zeitsystem arbeiten. Unsere Besucher erhalten Karten mit einer speziellen ihnen zugewiesenen Zeit. Nur zu dieser dürfen sie auch kommen. Sinn das ganzen ist eine Entzerrung der Besucherströme.

Dieser Strom reißt momentan auch nicht ab, er nimmt kontinuierlich zu. So ein waren bei unserer Ausgabe diese Woche insgesamt gut ‼️100 Personen‼️ , die sich eine Tasche voller Lebensmittel , Hygieneartikel und Tierfutter haben geben lassen. Wir haben 80 Portionen warmes Essen a 400 Gramm ausgegeben. Das entspricht einer Menge von gut 32 kg!

Auch immer mehr Menschen landen leider aktuell auf der Straße. Wir sehen auch hier eine deutlich überproportionale Zunahme 😢 Diese Menschen starten wir mit „Notfallsets“ aus. Bestehend aus Schlafsack , Isomatte , Decke und Gaskocher mit 2 Kartuschen. Zusätzlich erhalten sie frische Unterwäsche und wärmende Kleider.

Der rasante Anstieg der Besucher macht uns unglaublich betroffen. Und natürlich stellt er uns vor eine große Herausforderung, denn 100 Taschen pro Woche wollen mit Lebensmittel gefüllt werden und in unserem Lager herrscht leider gähnende Leere 😢Deshalb ist es unglaublich wichtig dass ihr / Sie uns bitte weiterhin unterstützen. ( Infos zur Abgabe folgen unten).

Aber auch etwas wirklich positives müssen wir noch erzählen. Erinnert ihr euch an die Dame letzten Samstag deren einziger Weihnachtswunsch es war, eine Guthabenkarte fürs Handy zu bekommen um endlich wieder ihre Familie anrufen zu können? Diesen Wunsch konnten wir ihr Dank unserem Spender Ulf diesen Samstag erfüllen. Er hatte für sie eine Karte gekauft, die wir ihr überreichen konnten. Vor lauter Glück ist die Dame zusammengebrochen . Sie konnte es nicht fassen und hat nur Tränen des Glückes vergossen. Endlich kann sie ihre Mutter wieder anrufen. Was für uns selbstverständlich ist, ein Gespräch mit geliebten Menschen, war ihr zu lange verwehrt. ❤️

Spenden an Lebensmitteln könnt ihr abgeben:

Mo-Do: 9-15 Uhr und Fr. 9-12 Uhr

PAO, Donnerschweer Straße 94

Einfach in eine Spendenbox der Oldenburger Spendengruppe legen, in ganz vielen Supermärkten in Oldenburg.

Außerhalb der genannten Zeiten ist dies ebenso möglich, auch eine Abholung kann erfolgen. Bitte schreibt uns dazu eine Nachricht. Vielen ❤️-lichen Dank.

Engel on Tour am 18.11.2020 und ein Wagen voller Glück

Heute waren Christa und Anna bei von Rotaract Oldenburg bei uns und haben uns einen klappbaren Bollerwagen inklusive vieler nützlicher Lebensmittel vor beigebracht, eben einen Wagen voller Glück.

Bevor unser Team ( Iris und Anke und später auch Mona und Ben) allerdings am Bahnhof ankam und den Wagen entgegen nehmen durften waren sie bereits seit 16:30 Uhr in der Innenstadt unterwegs. Sie sind dort auf nicht wenige Leute getroffen, die auf der Straße leben. Diese hat das Team mit Zelten, Schlafsäcken und Iso-Matten sowieso Handschuhen, Mützen und natürlich einem warmen Kaffee / Tee und einer heißen Suppe versorgt. Natürlich hatte das Team auch ein bisschen was Süßes dabei und händigte Schaumküsse aus.

Am Bahnhof angekommen warteten schon einige Menschen auf unser Team. Auch diese Menschen bekamen alle ein warmes Getränk/ Suppe und was Süßes für den Bauch. Glücklich gemacht haben wir am Bahnhof dann zudem noch Menschen mit einem Schlafsack und einem Wurfzelt.

Viele Menschen, die momentan auf der Straße leben wünschen sich dringend neue Unterwäsche. Sowohl für Damen als auch für Herren. Wer also noch eine Packung mit neuer Unterwäsche über hat, darf sich gerne bei uns melden.

Einsatz am 14.11.2020

Auch heute haben wir: Maren, Simone, Serdo, Iris und Lilly (ich) wieder für die Bedürftigen gekocht (es gab One Pott Pasta) und anschließend am HBF verteilt. Zusätzlich gab es gepackte Taschen mit frischen Brötchen oder Brot, ein paar Leckereien wie Schokobrötchen ( Danke Hartmut), haltbaren Lebensmitteln ( mit freundlicher Unterstützung der Oldenburger Spendengruppe), Hygieneartikeln, Futter für die Tiere und neue Masken. Auch viele Schlafsäcke, Winterjacken, Schuhe, Socken sowie Mützen, Schals und Handschuhe wurden ausgegeben. Insgesamt konnten wir heute 91 Bedürftigen helfen. Am HBF hatten wir dann noch Unterstützung von Anke und Sonja.

Natürlich gab es auch wieder Gespräche und Weihnachtswunschzettel wurden ausgefüllt. Ein Wunsch hat uns ganz besonders gerührt. Eine junge Frau wünscht sich eine Telefonkarte von der Telekom, damit sie ihre Familie in Dresden mal wieder anrufen kann. Sie hat tüchtig Sehnsucht und fühlt sich im Moment sehr allein. Dann drücken wir mal fest die Daumen das auch dieser Wunsch erfüllt wird. Wie, wo und ab wann diese Wunschzettel aushängen, erfahrt ihr zu einem späteren Zeitpunkt.

Wir brauchen natürlich weiterhin tatkräftige Unterstützung und Spenden. Eine Liste der stets benötigten Artikel findet Ihr auf unserer Amazonwunschliste:

Natürlich ist es sinnvoll die Einzelhändler der Region zu unterstützen.

UnsereAmazonwunschliste: https://www.amazon.de/…/ls/1NLL8JSXU0YRW/ref=hz_ls_biz_ex

Engel on Tour am 11.11.2020

Unsere Engel Anika und George waren gestern Abend im Einsatz um Menschen ohne Obdach in Oldenburg direkt aufzusuchen natürlich mit dem nötigen Abstand und Respekt gegenüber ihrer Privatsphäre).

Sie haben dabei einen ganz anderen Eindruck von Oldenburg gewonnen, sagen unsere beiden Engel, denn sie mussten sich an den bekannten Plätzen erstmal auf die Suche machen nach den Menschen.

„Teilweise wären die Orte sehr gruslig gewesen und man könnte sich auch kaum vorstellen, dass jemand bei dem Lärm, z.B. unter einer Autobahnbrücke überhaupt Ruhe finden und schlafen könnte.“, so berichtet und Anika sichtlich berührt.

Mit dabei hatten die beiden Ehrenamtlichen Iso-Matten, Schlafsäcke, Decken, Jacken, Handschuhe, warme Pullover, Mützen und dicke Socken. Wenn jemand an seinem Platz nicht zu finden war, so haben sie ihnen alles Benötigte dazu gelegt.

Für diejenigen, die angetroffen wurden, gab es dann noch heißes Wasser und wahlweise dazu Pulver für Kaffee/ und oder eine heisse Tasse. Und natürlich die Einladung doch bitte auch samstags zur Hauptpost zu kommen.

Wir möchten die „Engel on Tour“ nun als zusätzlichen Baustein zur unserer Ausgabe am Samstag aufbauen. Dazu sind wir auf Eure/ Ihre Hilfe angewiesen.

Einsatz am 7.11.2020

Heute für Euch im Einsatz waren: „Köchin des Tages“- Anke, Nicky, Marion, Maren, Heiko, Ben und Mona.

Der Einsatz heute war einer der Einsätze den man als „besonders“ in Erinnerung behält. Um 12:30 klingelt das Vereinstelefon, die Brote sind nicht mitgekommen, ein neuer Fahrer der Bäckerei hätte das wohl nicht auf dem Schirm gehabt.

Soweit so gut… erstmal Antritt in der Villa um zu kochen. Heute möchte unsere Anke Chili con Carne auf Reis kochen. Das läuft zum Glück wie am Schnürchen.

Aber das Brot fehlt. Unsere Vorstandsvorsitzende Mona entscheidet kurzfristig dann eben Brot im Supermarkt dazu zu kaufen. Schließlich hat die Tafel momentan geschlossen und Brot ist ein Grundnahrungsmittel. Gesagt getan macht sie sich mit Nicky auf den Weg und erlebt bei Combi Hundsmühler Straße eine sehr verständnisvolle Frau Heinemann , die sofort zusagt dass wir soviel Brot kaufen dürfen , wie vorhanden. Erleichtert dass man uns nicht vorwirft zu hamstern, können wir also genug Brot besorgen. Eine Sorge weniger!

Der weilen wird schon das Besteck und die Servietten fertig vorbereitet. Und natürlich wurde fleißig weiter gekocht. Am Ende können wir 58 Portionen a 400ml abfüllen und mitnehmen, jeder erhält zudem ein Brötchen obendrauf. Auch 56 Taschen mit Lebensmitteln ( inklusive Brot) sind gepackt.

Perfekt vorbereitet?!? Sollte man eigentlich denken. Wir wurden eines Besseren belehrt. Wir sind überwältigt wie viele Menschen sich heute eingefunden haben und unsere Hilfe in Anspruch genommen haben. Unsere vergebenen Zeitkarten um die Ausgabe zu entzerren und damit gemäß der Corona – Vorschriften zu arbeiten, waren längst nicht ausreichend, sodass wir nächste Woche ein weitere Zeiteinteilung eröffnen werden.

Ungefähr 70! Besucher durften wir heute bei uns begrüßen. Wenn Sie / ihr neu bei uns seit – bitte wartet auf Zuweisung einer Zeit. Haltet Euch an die Uhrzeiten auf Euren Karten und den Anweisungen der zuständigen Ordner!

Wir freuen uns zudem sehr dass wir zwei neue Engel begrüßen dürfen, die liebe Marion, die uns über die Oldenburger Spendengruppe schon immer unterstützt hat und auch Nicky , die endlich den Weg zu uns gefunden hat . „All I can say is finally”!

Wir bedanken uns auch für den Besuch von Ben vom erweiterten Vorstand der Oldenburger Tafel!

Und Hartmut, du hast uns ohne es zu wissen den Popo gerettet! So und ich ( Mona) habe heute einen leeren Einkaufswagen geschoben ( besser als ne Wassermelone tragen)

Wir sind jetzt weiterhin und jetzt mehr denn je auf Spenden angewiesen:

http://ol-strassenengel.de/?page_id=106

Einsatz am 31.10.2020

Feiertag hin oder her, auch heute sind wir(Maryam, Lilly, Zoltán, Jennifer, Annika, Sonja, Nadja) natürlich wieder vor Ort gewesen. Unser Konzept, das schon immer alle Hygienevorschriften übererfüllt hat, haben wir auf Grund des hohen Inzidenzwertes natürlich noch einmal zum Schutz unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter und Besucher angepasst.

So geben wir wieder bereits fertig gepackte Lebensmitteltaschen aus. Darin befindet sich auch immer ein Getränk. Ebenso gibts unsere warmes Essen jetzt als Take Away. Heißt unser Essen portionieren wir bereits in Gastronomie- Einmalschalen vor, ein Brötchen und natürlich Besteck und Serviette gehören ebenso in die Tüte. Das Ganze transportieren wir in Gasto- Thermoboxen zur Hauptpost. Ihr kennt das von eurem „Pizza-Service“. Dank eurer Spenden konnten wir alle diese Dinge jetzt anschaffen. Natürlich gab es auch was Süßes, denn heute ist auch Halloween! Ein bisschen Normalität ist auch für unsere Besucher sehr wichtig.

Wir haben unser neues,noch strengeres Hygienekonzept beim Ordnungsamt eingereicht und warten dringend auf eine Genehmigung, damit wir auch die nächsten Wochen für euch da sein können.

Durch die Schließung der Tafel für mindestens 14 Tage, hat sich die Situation für Bedürftige noch weiter verschärft. Wir möchten wie im Frühjahr auch weiterhin als Notfallversorgung tätig sein können. Gerade im Winter ist es zudem wichtig, dass die Menschen zumindest eine warme Mahlzeit bekommen, regelmäßig mit Lebensmitteln und Obdachlose auch mit Schlafsäcken, Isomatten und Gaskochern etc. versorgt werden können. Wir können nur sagen dass die Angst unseren Besuchern im Nacken sitzt, dass wir nicht mehr wieder kommen dürfen! Drückt uns also bitte die Daumen.

Fast hätten wir aber vergessen zu sagen was es denn heute Leckeres gab: Grünkohleintopf! Heute war der erste Samstag der Kochpatenschaft der Fa. Bley. So wurden uns leckerer Grünkohl, Pinkel, Kochwurst und Kartoffeln zur Verfügung gestellt! Einfach der Hammer!

Wir sind jetzt allerdings mehr denn je auf eure Hilfe angewiesen. Wir werden ab nächste Woche die Taschen wieder richtig bis oben hin mit Lebensmitteln füllen. Dafür und auch um das benötigte Material jede Woche für die Ausgabe ( zb Schalen , etc) zu finanzieren, sind wir dringend auf eure Hilfe angewiesen.

Wie ihr uns helfen könnt:

Wunschliste Amazon : https://www.amazon.de/…/ls/1NLL8JSXU0YRW/ref=hz_ls_biz_ex

Paypal : paypal@strassenengel-ol.deÜberweisung( falls eine Spendenbescheinigung gewünscht wird, bitte Adresse angeben) Oldenburger Straßenengel e.V.

IBAN: DE67 2805 0100 0093 4483 55

LZO Oldenburg

Natürlich könnt ihr auch für uns einkaufen und die Spenden bei uns abgeben! Des Weiteren könnt ihr eure Spende jederzeit in die Boxen der Oldenburger Spendengruppe in vielen Supermärkten in Oldenburg werfen Wir bedanken uns von Herzen.